1897 – 1903 München

1897–1903

An der Akademie der Bildenden Künste wird Levy 1899 in die Naturklasse von Nikolaus Gysis aufgenommen; er besucht dann die private Malschule von Heinrich Knirr, in der u.a. Paul Klee, Eugen v. Kahler, Hermann Haller und George Kars seine Mitschüler sind. Levy ist Mittelpunkt der Künstlervereinigung Sturmfackel, die sich im Schwabinger Café Stefanie trifft; Alfred Kubin, Albert Weisgerber, Walter Bondy, Alexander v. Salzmann, Gino v. Finetti, Ernst Stern u.a. gehören hierzu. Levys Trauerspiel Sappho kommt um 1900 im Atelier des Malers Ernst Stern zur Aufführung.
1901/02 studiert Levy Freilichtmalerei bei Heinrich v. Zügel

gysis.jpg